Literarische Streifzüge II

Münchens Belle Epoque - 1900

„Es war eine liabe Zeit, die gute alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. Damals hat noch Seine Königliche Hoheit der Herr Prinzregent regiert, ein kunstsinniger Monarch. Denn der König war schwermütig. Das Bier war noch dunkel, die Menschen warn typisch; die Burschen schneidig, die Dirndl sittsam und die Honoratioren ein bisserl vornehm und ein bisserl leger. Es war halt noch vieles in Ordnung damals.“ – So heißt es im Vorspann zum "Königlich Bayerischen Amtsgericht". Der Vortrag möchte ein Stimmungsbild dieser vielschichtigen und widersprüchlichen Epoche entwerfen, denn die Zeit des Prinzregenten Luitpold bezeichnet auch Münchens Aufbruch in die Moderne und ins Industriezeitalter.