"Gloria Dei" - Paradiesische Kirchen

Asamkirchen im Niederbayerischen Barockwinkel

Im 18. Jahrhundert entstanden zwischen Donau und Inn prächtige Barockkirchen, deren strahlende Rokokoausstattung das Lob Gottes bildlich umzusetzen sucht. Meisterhaft gelang es Cosmas Damian Asam in seinen illusionistischen Gemälden und Fresken die himmlische Herrlichkeit ins Bild zu setzen, und Egid Quirin, seinem jüngeren Bruder, die Altäre als gewaltigen Triumph des Glaubens zu gestalten. Die Führungen durch die Kirchen in Metten, Niederaltaich, Osterhofen und Aldersbach beleuchten jedoch nicht nur die Asamsche Kunst, sondern auch die wechselvolle niederbayerische Klostergeschichte bis zum großen Einbruch durch die Säkularisation.