Von Kaisers Gnaden: Fürstentum Pfalz-Neuburg

Die Schlösser Neuburg und Höchstädt an der Donau

Das beschauliche Neuburg an der Donau ist geprägt von herausragender Geschichte: Nach dem Landshuter Erbfolgekrieg entstand es auf kaiserlichen Beschluss vor gut 500 Jahren am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Pfalzgraf Ottheinrichs erste protestantische Kirche gilt als herausragendes Kulturdenkmal, und trägt zu Recht die Bezeichnung "Bayerische Sixtina", das Schloss wurde ein Schatzhaus voller Kostbarkeiten. Durch Ottheinrichs Aufstieg zum Kurfürsten von der Pfalz entwickelte Neuburg einen Glanz, in dem sich bald ganz Europa sonnte. Sie tauchen ein in spannende Jahrhunderte bayerischer Geschichte und reisen weiter nach Schloss Höchstädt, wo vor 300 Jahren Truppen aus ganz Europa aufeinanderprallten. Diese Schlacht stellte die Weichen für Europas Geschichte im 18. Jahrhundert. (Foto: Bayerische Schlösserverwaltung.)