Italienische Pracht

Die Theatinerkirche

Renoviert zeigt sich die Theatinerkirche nun wieder in ursprünglich lichtem Glanz. Gestiftet von Bayerns Kurfürstenpaar 1662 anlässlich der Geburt ihres Sohnes wuchs der Bau im 18. Jahrhundert zu Münchens größter Barockkirche. Das Hofzeremoniell, insbesondere die prunkvollen Bestattungen, bestimmten die längste Zeit das kirchliche Leben, handelte es sich doch um die offizielle Hofkirche der Wittelsbacher, an der die Dominikaner erst 1954 ihre Wirkstätte fanden. Die Führung schließt einen Besuch der Fürstengruft mit ein.